Aktuelles

Steuern senken für die Unternehmen - und Leistungen abbauen für die Bürgerinnen und Bürger?

Abbau in der Bildung, Abbau bei den Sozialleistungen?

Der Regierungsrat prescht vor und will die Gewinnsteuern senken - bevor eine neue Vorlage auf Bundesebene vorliegt.

Dagegen wird sich die SP des Kantons Bern wehren - und auch gegen jeglichen Abbau in Bildung und Sozial- und Gesundheitswesen.

Linke Anliegen haben es schwer im Grossen Rat

Die bürgerliche Mehrheit ist erdrückend!

Nichts desto trotz wird sich die SP/JUSO/PSA-Fraktion weiterhin einsetzen ...

für einen sozialen Kanton für alle

für faire Arbeitsbedingungen für das Personal 

 

Meine politischen Schwerpunkte

  • alle Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen sollen Zugang zu Frühförderung und der besten Bildung haben

  • Lehre und Forschung sollen unabhängig bleiben von den Ansprüchen der Wirtschaft

  • das Gesundheitswesen hat sich an den Bedürfnissen der zu Betreuenden und den Anliegen der kranken Menschen zu orientieren

  • ... und die Arbeitsbedingungen der Personen in der Pflege müssen fair, gesundheitlich tragbar und mit vereinbar sein mit Familie und Privatleben
  • die Anliegen und Forderungen der Menschen mit Behinderung

  • die volle und tatsächliche Gleichstellung von Lesben und Schwulen (also auch das Recht auf Adoption)

  • endlich gleichen Lohn für gleichwertige Arbeit für die Frauen!

     

Um das zu erreichen brauchen wir ...  

  • gute, attraktive Anstellungsbedingungen im Kanton

  • eine Finanzpolitik, die diesen Forderungen gerecht wird und die nicht die Reichen reicher macht!

  • genügend finanzielle Ressourcen im Bildungswesen
  • Offenheit und Akzeptanz für und gegenüber unseren Mitmenschen

Gemeinsames Inserat mit Ursula Marti in den Berner Medien am 14. März 2014